Präventionskurs Osteoletic


Informationen

Kursort

Aachener Str. 524-528, 50933 Köln (Praxis Physiostützpunkt)

 

Dauer

10 Kurseinheiten à 60 Min.

 

Tag & Uhrzeit

Donnerstag, 17:30-18:30 Uhr

 

Termine

23.09., 30.09., 07.10., 21.10., 28.10., 11.11. (evtl), 18.11., 25.11., 02.12., 09.12., 16.12. (evtl.)

 

Kosten

120,- € für 10 Kurseinheiten

 

Kursleiter

Malte Spieckermann

 

Anmeldung / Informationen

Es besteht die 3G-Regel! (Link)

E-Mail an info@praxis-msp.de

Download
Flyer Osteoletic
2021.09.23 - Flyer Osteoletic Braunsfeld
Adobe Acrobat Dokument 68.7 KB
Download
Anmeldung Osteoletic
2021.09.23 - Anmeldung Osteoletic BRA.pd
Adobe Acrobat Dokument 68.9 KB
Download
Anamnese Osteoletic
2021.09.23 - Anamnese Osteoletic BRA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.9 KB


Was ist Osteoletic?

Osteoletic ist ein osteopathisches und ganzheitliches Trainingskonzept. Der Körper bildet eine Einheit aus Muskeln, Faszien, Nerven und Organen, die alle Einfluss auf den Bewegungsapparat haben und umgekehrt. Deswegen trainieren wir ihn auch so.


Was ist das Besondere an Osteoletic?

Viele Symptome im Bewegungsapparat haben ihre Ursache im Organsystem, in verklebten Faszienketten oder in einem überreizten Nervensystem. Ein Training, das sich nur auf Muskelaufbau beschränkt, ist in vielen Fällen nicht ausreichend. Häufig müssen erst versorgte Nerven und Gefäße von Gewebskompression befreit, sowie Muskelverspannungen gelöst, Organe mobilisiert und Faszien in ihren Ketten gedehnt werden, bevor es Sinn macht die Muskulatur zu kräftigen.


Wie setzt sich ein Osteoletic Kurs zusammen?

Inhalte dieses Kurses sind osteopathisches, organmobilisierende und -stimulierende Übungen, manuelle Selbstbehandlungstechniken, deblockierende Mobilisationstechniken, gezielter Muskelaufbau, Bewegungsschule sowie fernöstliche Atem- und Akkupressurtechniken. Das Ergebnis dieser Kombination ist ein effizienter Präventionskurs, der den Teilnehmer als funktionelle Einheit sieht und in seiner Gesamtheit trainiert.


Krankenkassen

Osteoletic ist als Präventionskurs bei der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) nach §20 SGB zertifiziert. Bei einer erfolgreichen Teilnahme (mind. 8 von 10 Kurseinheiten) wird in der Regel ein Großteil der Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen erstattet. (Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse!)

 

Es ist möglich zwei verschiedene Präventionskurse im Jahr von der gesetzlichen Krankenkasse (teil)erstatten zu lassen!